Welchen Namen gibt man einem Chor, den es noch nicht gibt, und der folglich auch noch keinen Namen hat? Eben: Chor „Sine Nomine“. Also: Chor ohne Namen. Dabei hat der Chor doch schon so einiges erlebt. Schon einiges erlebt deswegen, weil es sich um einen Chor handelt, der aus zahlreichen Weggefährten des Chorleiters Stefan Spielberger besteht. Dieser hatte im Jahr 2015 die Idee, aus den vielen Chören, die er schon geleitet hat, ein klangvolles und erfolgreiches Ensemble zu formen, das nicht der üblichen Vereinsarbeit verpflichtet ist, sondern ausschließlich dem Ziel Musik und Spaß auf hohem Niveau zu verbinden. So hat sich der Chor zwar die Strukturen eines Gesangvereins gegeben, nimmt aber die Probenarbeit nicht wöchentlich, sondern auf zwei Projekte im Jahr bezogen wahr. Begonnen hat alles mit einem gemeinsamen Konzert des Chores mit den Ehemaligen des Kammerorchesters des Heeresmusikkorps 2 der Bundeswehr, dessen Mitglied Stefan Spielberger im Jahr 1985/86 gewesen ist, aus Anlass des 30jährigen Wiedersehens der Musiker im Februar 2016.

Und was für ein Wiedersehen. Da trafen sich Sängerinnen und Sänger aus Mittelhessen und der Rhein-Main-Region mit Musikern des Bayerischen Staatsorchesters, der Bayer Philharmonie, des WDR Köln, des NDR Hannover und des Orchesters der Richard Wagner Festspiele Bayreuth. Aufgeführt wurden unter anderem das „Stabat Mater“ von J. G. Rheinberger und die berühmte „Holberg Suite“ von Edvard Grieg. Als Versuchsballon gestartet konzertierte der Chor schon im Mai 2016 erneut in der Marienkirche in Friedberg (Hessen). Von zahlreichen Konzertreisen nach Litauen, Polen, England und Irland, Frankreich, Ungarn und Italien hat Spielberger ausgesuchte Sängerinnen und Sänger dazu bewegen können diesen Weg mit ihm weiter zu gehen, und so wurde der Chor „Sine Nomine“ gegründet, der in diesem Jahr zum ersten Mal unter seinem Namen in Bishop´s Stortford und London gastierte.

Am 8. September 2018 umrahmten wir die Radtour von "Menschen für Kinder" bei Ihrem Zwischendstop in im Bürgerpark in Lich. Hier gibt's nähere Informationen und Fotos...

Am 1. Advent 2017 veranstaltete der Chor in der Schlosskirche Laubach ein Konzert , mit Musikern des Bayerischen Staatsorchesters, unter anderen auch mit Peter Wöpke, der neben seiner Tätigkeit als Solocellist  im Orchester der Bayerischen Staatsoper auch ständiger Gast der Wiener Philharmoniker war. Weitere Informationen und Fotos davon....

Es folgen Konzertreisen des Chores nach Frankreich, Portugal und Schweden und Honduras.

Am 20. Januar 2019 werden wir, gemeinsam mit enigen Schülern und dem Schulchor des Burggymnasiums Friedberg, ein Neujahrskonzert veranstalten.

Dargeboten wird ein buntes, vielseitiges und kurzweiliges Programm.

Karten können Sie im Vorverkauf im Sekretariat des Burggymnasiums sowie hier für den Preis von 7,- € erwerben.

Chorleiter: Stefan Spielberger

für den Vorstand: Frank Westbrock
vorstand@chor-sine-nomine.de

DIESE WEBSITE IST DERZEIT IM AUFBAU!